Industrieabwasser

siClaro® Compact

Produktionsabwässer sind häufig durch hohe Konzentrationen organischer Inhaltsstoffe gekennzeichnet. Physikalisch - chemische Verfahren eignen sich aufgrund der geringen Abbaubarkeit bzw. Entfernbarkeit gelöster Stoffe nur bedingt zur Behandlung derartiger Abwässer. Zusätzlich ist ihr Einsatz mit einem hohen Chemikalienbedarf sowie einem resultierenden Anfall an Überschuß - Schlamm aus den Fällprozessen verbunden.

Biologische Verfahren hingegen haben sich als sehr gut für die Behandlung von Abwässern der Industriezweige Lebensmittel, Metall, Papier Pharma, Petrochemie, Kraftfahrzeug und Chemie sowie Brauereien erwiesen. Der Betrieb konventioneller Nachklärbecken beim Belebungsverfahren ist jedoch meist mit Problemen behaftet.

Beim siClaro® BMA® Verfahren wird der aerobe biologische Prozess mit einer Membranfiltration zur Abtrennung des belebten Schlammes kombiniert. siClaro® BMA® Reaktoren weisen hohe Biomassekonzentrationen, eine Verminderung des Überschuss - Schlammanfalls sowie einen vollständigen Rückhalt der Biomasse auf.

siClaro® Compact sind anschlußfertige Filtrationscontainer die parallel zueinander dem Belebungsbecken nachgeschaltet werden. Somit sind auch Nachrüstungen bestehender Anlagen möglich und sehr einfach. Die Auslegung und Dimensionierung der Anlagen erfolgt individuell nach Pilotierung mit Original - Abwasser. Hierzu stehen Ihnen unsere Versuchsanlagen zur Verfügung.

Vorteile

  • geringer Platzbedarf, kompakte Bauweise
  • hervorragende Ablaufqualität, z.T. Einleitung als Direkteinleiter möglich
  • Wiederverwendung des Filtrats, z.B. als Brauchwasser
  • Robustheit der siClaro® Filter
  • zuverlässiger Betrieb
  • als Vorbehandlung für Umkehrosmoseanlagen geeignet

Lesen Sie auch...